side-area-logo
What If...?

Die Konfrontation mit „What if“ Fragen fordern die Teilnehmer dazu heraus über zukünftige, teils scheinbar unrealistische Szenarien nachzudenken und somit zukunftsfähige Ideen zu entwickeln.   

 

Anleitung

Schritt 1

Die Teilnehmer formulieren gemeinsam eine Fragestellung oder ein Thema,  zu dem Ideen entwickelt werden sollen.

Schritt 2

Gemeinsam gehen die Teilnehmer eine Liste von vorab formulierten „What if“ Fragen durch und wählen eine Fragestellung aus.

Schritt 3

Nun führen die Teilnehmer ein Brainstorming zu dieser Frage durch und entwickeln verschiedene Ideen.

Schritt 4

Die Teilnehmer können Schritt 2-3 beliebig oft wiederholen bis ausreichend Aspekte der Fragestellung behandelt und eine Vielzahl an Ideen entwickelt wurden.

Schritt 5

Abschließend stellen die Teilnehmer einen Bezug zwischen allen gesammelten Ideen und der ursprüngliche Fragestellung her.

Benefit

„What  if “ Fragen öffnen den Lösungsraum durch hypothetischen Annahmen. Sie helfen insbesondere Teams, welche in den Regeln und Regularien Ihrer Branche gefangen sind und dadurch Schwierigkeiten haben, innovative Ideen zu entwickeln. 

Steckbrief

Zeitbedarf

15 – 60 Minuten 

Schwierigkeitsgrad

mittel 

Materialien

Post-It’s, Stifte, Metaplanwand, What if Fragestellungen 

Teilnehmer

Projektteam 

Phase

Develop,

Weitere Tools

Stöbern Sie in unserer Datenbank mit den wirkungsvollsten Tools. Von Experten kuratiert.

Möchten Sie mit diesem Tool arbeiten? Wir stellen für Sie das passende Training zusammen.